Menü

Guest-Book / Gästebuch

Hier habt Ihr die Möglichkeit, Euch einmal persönlich vorzustellen. In einer Playlist werde ich dann Eure max. 5 Lieblingssongs per Video präsentieren.

Und dann kommt noch die beliebte “Inselfrage”: Welche (max. 5) Alben würdet Ihr auf eine einsame Insel mitnehmen? (WLAN-Verbindung zu Spotify zählt nicht). Es würde mich sehr freuen, wenn sich viele beteiligen, so dass man sich mal etwas näher kennenlernt.

Wer möchte, kann auch gerne ein Bild von sich mitschicken. Ich gehe mal als gutes Beispiel voran. Der Nachname muss natürlich nicht erschenen – Vorname reicht völlig

Here you have the opportunity to tell us who you are. Tell me what are your favourite songs (max. 5) and I will present the videos in a short playlist.

Which (max. 5) albums do you want to have with you when you haveto live for a long time on a lonesome island.

Maybe you would like to tell us a bit about you and even send a portrait, so that we can get to know each other a litte be more. 

So I will start by now with myself.

Wer also Interesse daran hat, auf dieser Seite seine persönlichen Favoriten wiederzufinden und sie mit anderen Musik- und Chartsverrückten zu teilen, der kann mir gerne eine Mail zuschicken:

vdw56(-at-)gmx.net

Bitte 5 Single- und Albumtitel und ein paar Zeilen über Euch – all das, was Ihr mitteilen wollt. Bild wäre auch schön!

Volker Dörken

Mein Name ist Volker Dörken und ich wurde am selben Tag geboren wie die Schauspieler

Uwe Ochsenknecht, Leonard “Wilsberg” Lansink, August Zierl und David “CSI-Miami” Caruso.

Wenn Ihr es also genau wissen wollt, müsst Ihr mal bei Wikipedia nachschlagen (nicht unter Dörken – ich stehe noch nicht drin)

Ich bin seit mehr als 40 Jahren in der EDV als Software-Entwickler tätig und bereite mich langsam auf den Ruhestand vor. 

Neben der Musik, den Charts und meiner Datenbank interessiere ich mich noch für Sport, Politik und Zeitgeschichte. 

Zu finden bin ich bei Facebook und den den Foren von UKMIX (vdoerken) und (noch) germancharts.

Geboren bin ich in Wuppertal, im August 2019 ziehen wir nach Witten in eine “seniorengerechte” Wohnung.

Volkers Favoriten

Volkers Favoriten
1/5 videos
Mike Batt - Caravans
Mike Batt - Caravans
Wax - In some other World
Wax - In some other World
R.E.M. - Losing my Religion
R.E.M. - Losing my Religion
Meat Loaf - Paradise By The Dashboard Light
Meat Loaf - Paradise By The Dashboard Light
The Strumbellas - Spirits
The Strumbellas - Spirits

Volkers Alben "für die Insel"

Hier einige Anmerkungen zu meiner Auswahl:

Singles

Mike Batt

Mike Batt war in den 1970er-Jahren der musikalische Vater der Wombles. 1978 wurde ich erstmalig auf ihn aufmerksam, als mir ein Arbeitskollege von dem Titel „Ride to Agadir“ vorschwärmte. Das ganze Album Shizophonia gehörte lange zu meinen Lieblings-LP. Bekannt wurde Mike Batt auch als Komponist des #1-Hits von Art Garfunkel „Bright Eyes“. Die Titelmelodie zum Film Caravans bewegt mich immer wieder. Deshalb auch meine Nummer 1. Seine bekannteste Komposition in Deutschland ist sicherlich die Titelmusik zu „Wetten, dass…?“.

Wax

Dieser Titel von Wax ist für mich ein Song, von dem ich bis heute nicht verstehe, warum er in keiner der relevanten Hitparaden platziert war. Eigentlich stimmte alles: Bekannte Musiker (Ex-10cc), eingängige Melodie, gutes Video und sinnvoller Text. Meine Nummer 2.

R.E.M.

Auch „Losing my Religion“ war nie der ganz große Singleerfolg, obwohl der Song immer wieder in diversen „Bestenlisten“ auftaucht. Das Album dazu “Out of Time“ ist bei meinen LP-Plätzen 6 bis 10.

The Strumbellas

Auch dies ist ein Titel, der meiner (unerheblichen) Meinung nach bessere Chartsnotierungen verdient hätte. Lediglich in einigen europäischen Ländern konnte er sich in den offiziellen Charts durchsetzen, wobei die #5 in Österreich besonders zu erwähnen ist. in ihrem Heimatland Kanada war der Titel auch kurz in den Charts, während er in den USA den ersten Platz in den Alternative Charts erreichte.

Meat Loaf  siehe bei Alben

Alben

Bat out of Hell

1978 tauchte das Album „Bat out of Hell“ zum ersten Mal in den Charts auf und ist bis heute auch immer wieder noch in den britischen und amerikanischen LP-Charts zu finden. Die Songs wurden von Jim Steinman komponiert und getextet, das Album von Todd Rundgren produziert.  Bei den Singles habe ich mich für „Paradise by the Dashboard Light“ entschieden, da mir der Titel auch in der TV-Version von GLEE (nicht lachen) gut gefällt.

Rumours

Hier brauche ich wohl nicht viel zu sagen. Jeder Song ein Treffer und als Gesamtwerk nicht zu schlagen. Eines der wenigen Alben, das sowohl als hoch gelobt wird und trotzdem(!) sehr erfolgreich war.

The Greatest Showman

Als Anfang 2018 einige Songs des Films „The Greatest Showman“ in die britischen Charts kamen, habe ich mir noch nicht so viel dabei gedacht. Als dann das Album in GB für 28 Wochen auf Platz 1 stand und der Film bei SKY zu sehen war, habe ich gedacht, das muss man sich doch einmal ansehen. Und ich muss zugeben, zusammen mit dem Film haben die Songs bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Sie sind so eingängig und doch abwechslungsreich, dass ich (am besten die ganze DVD) den Soundtrack mit auf die Insel nehme.

West Side Story

Hier gilt so etwas Ähnliches: Zusammen mit dem Film beeindrucken mich die Lieder immer wieder. Kein Wunder, dass der Soundtrack 54 Wochen auf Platz 1 der US-Album-Charts stand.

Moody Blues

Als ca. 14- bis 16-jähriger Schüler bin ich morgens statt zum langweiligen Chemieunterricht lieber in die Stadtbibliothek gegangen. Dort konnte man sich Platten heraussuchen lassen, die man dann mit einem sehr guten Soundsystem und den entsprechenden Kopfhörern genießen konnte. Zu der Zeit habe ich dann die Alben der Moody Blues kennen- und lieben gelernt. „A Question of Balance“ ist hier eigentlich stellvertretend für die Alben von 1968 bis 1972 genannt. So gesehen haben die Moody Blues Schuld, dass ich 1972 eine Ehrenrunde in der Obersekunda drehen durfte.

Herbert Lüttgen

Mein Name ist Herbert Lüttgen, geboren 1957 und wohnhaft in Düren (zwischen Köln und Aachen gelegen)

Studiert habe ich in Köln BWL, Abschluß Diplom-Kaufmann. Anschließend dreißig Jahre als Leiter Controlling gearbeitet. Seit 10 Jahren schule ich freiberuflich in Mathematik, ReWe, BWL und EDV.

Von klein auf konnte ich mich für Listen/Rankings aller Art begeistern (Liste der gößten Städte der Welt, Rankings der Bundesligaspieler nach Kicker-Durchschnittsnoten, Rankings alle Teams in den Fußball-Euro-Cups etc.)

Hitparaden: Großen Acht von Radio Luxemburg, Mal Sondock’s Hitpararde und Schlagerrallye, moderiert von Wolfgang Neumann im WDR, Frank Laufenberg’s für damalige Zeiten revolutionäre Hitparade auf SWF, etc.

Alles wurde mitgeschrieben, ausgewertet, zusammengefaßt. Dann kamen die Bücher von Record Research (USA-Charts), Guinness (UK-Charts) und Taurus Press (GER-Charts). Erste EDV-Programme habe ich geschrieben zur Erstellung von All-Time-Charts, weitere Chart-Bücher/CDs von anderen Ländern kamen hinzu (Niederlande, Belgien, Italien, Spanien etc) Diese Begeisterung hält bis heute an.

Besitze auch eine große Tonträgersammlung (Ca. 7000 Alben)

Meine anderen Hobbys: Literatur, Joggen, Fußball im Allgemeinen und der 1. FC Köln im Besonderen

Herberts Favoriten

Herberts Favoriten
1/5 videos
Fogg - Water in my Wine
Fogg - Water in my Wine
Don McLean - American Pie
Don McLean - American Pie
AC/DC - Whole Lotta Rosie
AC/DC - Whole Lotta Rosie
Cat Stevens - Oh, very young
Cat Stevens - Oh, very young
Cockney Rebel - Judy Teen
Cockney Rebel - Judy Teen

Herberts Alben "für die Insel"

     Hoffe, dass Volker sich auch auf der Insel befindet, dann könnte ich Meatloaf – Bat Out Of Hell und Fleetwood Mac – Rumours ausleihen.